Exklusives Business Dinner „Siegen ist Kopfsache – Die Kunst der Höchstleistung“

27.11.2019 im Hyperion Hotel Dresden am Schloss

Unser Business Dinner im November widmete sich dem Thema, welches von drei Experten aus dem Bereich des Profisports erörtert wurde, doch ebenso auf das alltägliche Berufsleben in einem Unternehmen übertragbar ist. So stellt sich besonders in der Führungsebene immer wieder die Frage:

„Siegen ist Kopfsache – Die Kunst der Höchstleistung“

MDR Sportmoderator René Kindermann sprach mit Ulf Kirsten, einem ehemaligen deutschen Fußballspieler der DDR und anschließend des wiedervereinigten Deutschlands, einem der besten deutschen Torjäger der 1980er und 1990er Jahre sowie Cheftrainer der zweiten Mannschaft von Bayer 04 Leverkusen, Bianca Walter, der deutschen Rekordhalterin im Short Track und Tobias Angerer, dem ehemaligen Skilangläufer und elffachen Medaillengewinner bei verschiedenen Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen. Dabei erörterten sie die Frage: “Kann man Leistungssport in das alltägliche Berufsleben übertragen?”

Dieses Event ist zugunsten des "Sonnenstrahl e.V."

Auf einen Blick

Wann: Mittwoch, 27. November 2019

Empfang: 17:00 Uhr
Beginn: 18:00 Uhr

Wo: Hyperion Hotel Dresden am Schloss
Schlossstraße 1 – 01067 Dresden

Zu Gast

Ulf Kirsten gilt als einer der besten Torjäger der 1980er und 1990er Jahre. Er war zum Zeitpunkt seines Karriereendes Mitte 2003 mit 181 Treffern der fünfterfolgreichste Torschütze der Bundesliga. Er ist zudem mit 100 Länderspielen der Spieler mit den meisten Einsätzen, der für beide deutsche Staaten aktiv war.

Zu Gast

Tobias Angerer gewann als ehemaliger deutscher Skilangläufer 2006 und 2007 jeweils die Gesamtwertung des Skilanglauf-Weltcups. Bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen gewann er in seiner Karriere insgesamt elf Medaillen.

Zu Gast

Bianca Walter startet für den EV Dresden im Short Track. Ihren bislang größten Erfolg errang sie bei der EM 2010 in Dresden. Zusammen mit ihrem Team gewann sie hier ihre erste Goldmedaille mit der Staffel. Bianca Walter hält mit 1:29,448 min den deutschen Rekord im Short Track der Damen über 1000 m.

Moderator

René Kindermann moderierte Galas und Bälle sowie Talkrunden, Podiumsgespräche und Unternehmens- und Produktpräsentationen bzw. Firmenevents. Ab 2001 moderierte er den Sportteil im Sachsenspiegel beim MDR.  Seit Januar 2006 übernimmt er die Moderation der Sportsendung Sport im Osten beim MDR. Zunächst als Vertretung für die Moderatoren des Boulevardmagazins Brisant im Ersten, übernahm er im Januar 2008 die Nachfolge von Alexander Mazza als fester Moderator des Magazins.

Ihr Gastgeber

Aus verantwortlicher Position bei einer namhaften deutschen Privatbank zeichnete er u.a. für das Wertpapiergeschäft verantwortlich und gründete Ende der 90er Jahre eine der ersten privaten Vermögensverwaltungen in den neuen Bundesländern mit. Im Jahr 2000 Mitgründer des ersten Dachfonds für Aktien in den neuen Bundesländern, Preise für mehrere erste und zweite Plätze, für das Fondsmanagement 5 Sterne bei Morningstar. 2017 Gründung der „Rocco Damm Vermögensverwaltung AG“ und erfolgreiche Zusammenarbeit mit der „Reuss Private Deutschland AG“ als Niederlassungsleiter für diese in Dresden, hervorragendes Portfoliomanagement für Privatkunden, dieses mittlerweile größten, unabhängigen Vermögensverwalters und Effektenhändlers der Schweiz.

Rocco Damm

„In einem Hotel wie dem Hyperion zu arbeiten, macht den Beruf zur Berufung“, freut sich Peter Windhagen. „Wir können hier unseren Gästen die komplette Bandbreite an Services bieten, die in der Hotellerie möglich sind.“ Anfang September hat der 48-Jährige die Leitung des ehemaligen Swissôtels in der Altstadt übernommen, das seit Mai dieses Jahres von der H-Hotels Gruppe unter deren Premiummarke Hyperion betrieben wird.